Nice Needlework!
Patchwork4me
Patchwork und Quilts

Mariner's Compass Quilts

Kurven2

Nähtipp 3 - Binding annähen - Einfassung

Wie werden die Streifen für die Einfassung zusammengenäht?
Wie näht man die Einfassung an den Quilt?

Die nachfolgende Anleitung zeigt einen von mehreren Wegen,
den fertigen Quilt mit einer strapazierfähigen Einfassung fertigzustellen.

Messen SIe Länge und Breite des Quilts aus und addieren für die Ecken je 10 cm = 40 cm. (mindestens, lieber ein bisschen mehr als zuwenig).
Welche Breite soll der zuzuschneidende Streifen haben? Für ein stabiles Binding benutze ich auf jeden Fall einen doppelten Streifen, der auf der Vorderseite nochmals doppelt aufliegt.
Bei einem Streifen von 8 cm Breite zum Beispiel falte ich einmal, dann habe ich einen 4 cm Streifen. Die offene Seite wird an den Quiltrand angenäht mit einem Abstand von 1,25 cm (vom Rand).
Wenn nun der Streifen nach hinten umgeklappt wird, hat er vorne eine Breite von 1,25 cm und hinten 1,5 cm. Das erlaubt eine relativ einfache Befestigung von vorne durch Quilten in der Naht.

Schneiden Sie nun die entsprechende Menge an Streifen in der gewünschten Breite zu.
Legen Sie die Streifenenden rechts auf rechts und verwenden Sie zur Ausrichtung Ihre Schneidmatte. Markieren Sie die Diagonale und stecken rechts und links davon je eine Stecknadel hinein.
So verfahren Sie mit allen Streifenenden. Nähen Sie die angezeichneten Diagonalen in Kette. Schneiden Sie dann den Überschuss ab und bügeln die Nähte auseinander.
Trimmen die die überstehenden Eckchen.

TIPP: Diagonal oder gerade zusammennähen? Sie können die Nähte auch gerade aneinandernähen. Es ist relativ unauffällig, wenn die Nähte auseinandergebügelt werden.

Falten und Bügeln Sie den Streifen einmal der Länge nach links auf links.
Legen Sie das lange Band zusammen.

Nun nähen Sie den Streifen an den Quilt. Legen Sie den Streifen nicht in der Ecke an, sondern ca. 10 cm tiefer und stecken ihn fest. Von hier aus fangen Sie erst nach ca. 30 cm an zu nähen, damit es später einfacher wird, die Enden zusammenzunähen. Nähen Sie zunächst bis zur ersten Ecke und lassen ca. eine Bindingbreite zum Rand offen. Jetzt klappen Sie den Streifen erst um 90 Grad zur Seite und stecken ihn fest. Dann gerade nach links klappen und wieder feststecken.
Jetzt nähen Sie wieder bis zur nächsten Ecke.

Wenn Sie die letzte Ecke angenäht haben, können Sie noch bis zum Anfang des aufgesteckten Streifens nähen und die Naht mit ein paar Rückstichen sichern. Überlappen Sie Anfang und Ende des Streifens und markieren die Schnittpunkte. Addieren Sie die Nahtzugabe, bevor Sie die Streifen auf die passende Länge kürzen! Nähen Sie die beiden Streifenenden zusammen und falten den Streifen wieder zusammen. Nähen Sie die restliche Strecke an den Quilt. Jetzt klappen Sie den Streifen nach hinten und sichern ihn Seite für Seite mit Stecknadeln. Nähen Sie im Schatten der Naht.
Das war's! Prüfen Sie auf der Rückseite die Nähte.

Bilder zu dieser Anleitung: