Nice Needlework!
Patchwork4me
Patchwork und Quilts

Mariner's Compass Quilts

Informationen

Patchwork-Glossar

Wollen Sie wissen, was man unter "trimmen" oder "Streifentechnik" versteht? Es gibt eine erstaunliche Vielfalt von Begriffen, die mit dem Quilten und Patchwork zusammenhängen.
Deshalb habe ich in meinem Glossar für Sie eine Auswahl von wichtigen Patchwork-Begriffen zusammengestellt. Gleichzeitig dient dieses Glossar auch als kleines Englisch-Deutsch-Lexikon
mit den wichtigsten Begriffen rund um' s Nähen. Ich freue mich über eine Mail von Ihnen:
Gerne füge ich fehlende Erklärungen oder Wörter hinzu.

Kontakt:ck@nice-needlework.de


A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | XYZ
Suchen nach:

A

achieve
ausführen; erlangen
across
quer drüber; überkreuz
Albumquilt
Ein Albumquilt enthält unterschiedliche Blöcke, deren Motive oder Muster für die Besitzer oder Beschenkten eine besondere Bedeutung haben. Ähnlich wie bei einem Poesie- oder Fotoalbum werden Erinnerungen in Stoff gebannt. Viele verschiedene Musterblöcke werden in einem einzigen Quilt zusammengefasst. Dabei können die Blöcke gepatcht oder appliziert oder eine Mischung aus beidem sein. Ein Beispiel für Albumquilts bilden die Baltimore Album Quilts, die meist sehr aufwendig mit floralen Motiven appliziert wurden.
align
ausrichten; abstecken
Allover Design
Sich auf einer kompletten Fläche wiederholendes (Quilt-) Muster
Amish-Quilt
Sehr bekannt sind die Quilts der Amish-Sekte. Vor 200 Jahren mussten die Anhänger dieser Glaubensgemeinschaft aus Angst vor Verfolgung Deutschland und die Schweiz verlassen und wanderten in die Vereinigten Staaten und nach Kanada aus. Noch heute lehnen die Amish-People jeden technischen Fortschritt ab und leben wie vor 200 Jahren. Die amischen Quilts sind einfach in der Form und Farbe: Oft werden nur drei Grundformen - Quadrat, Rechteck und Dreieck - in wenigen Farben zusammengesetzt, doch ergeben sich daraus ganz überraschende Effekte. Die klaren Muster entsprechen modernen Kunstauffassung. Amishquilts werden heute als begehrte Kunstobjekte gehandelt.
angular
winklig
Applikation
Aufnäharbeit. Dabei werden Motive aus Stoff ausgeschnitten und auf eine Stoffunterlage genäht (appliziert), wobei die Nahtzugaben unter das Motiv gefaltet, um dann mit Zierstichen oder möglichst unsichtbaren Stichen fixiert zu werden. Auch diese Technik ist uralt und diente anfangs dazu, schadhafte Stellen zu verdecken und wurde bald zur Zierde verwendet. Bei Quilts werden meistens Naturmotive verwendet. Falls Ihre Nähmaschine nicht über einen speziellen Applikationsstich verfügt, können Sie genauso gut mit dem Zickzackstich arbeiten, den Sie möglichst dicht und ca. 1,5 bis 2,5 mm breit einstellen. Auch der Knopflochstich ist hierfür geeignet. Zur Anleitung Applikation.
Applikationsfuß
Dieser Nähmaschinenfuß eignet sich besonders für Nähte, bei denen man die Nadel gut sehen muss, da die Lücke zwischen den Füßchen besonders groß ist.
approximate
ungefähr
assort
sortieren; passend zusammenstellen
Atarashii
Falttechnik, bei der die Stoffstücke erst gefaltet und gequiltet und dann zusammengenäht werden
average
durchschnittlich

Nach oben

B

background
Hintergrund
Background Patterns
Hintergrund-Quiltmuster. Zwischen den Quiltmotiven wird der Hintergrund mit diesen Mustern gefüllt
Backing
Rückseite; Rückseitenstoff
Backpapier
Kann man verwenden, um schwierige Quiltmuster aufzuzeichnen. Dann auf den Quilt heften und quilten. Das Backpapier lässt sich relativ leicht abreißen. Hervorragend dazu geeignet, noch nicht mit Stoff bedeckte Stellen auf Freezer-Paper beim Bügeln abzudecken.
Basic
kleingemusterter Stoff (Ton in Ton), der von weitem wie ein Uni wirkt; "falscher Uni"
Basting
Heften eines Quilts mittels Heftfäden oder Sicherheitsnadeln; Tacking.
Batting
Füllung; Vlies; Baumwollvlies
Baumwollstoff
Zum Patchworken und Quilten ist Baumwollstoff noch am allerbesten geeignet und wird am häufigsten verwendet. Baumwolle lässt sich leicht zuschneiden, hält die Form und ist einfach zu nähen. Die Auswahl an passenden Bauwollstoffen ist groß. Es gibt sie in allen erdenklichen Farbtönen und mit vielen verschiedenen Druck- und Webmustern.
Baumwollvlies
Vlies; Füllung
Beeswax
Bienenwachs. Das Wachsen des Quiltgarns vermindert das Verknoten und schont den Faden.
Betweens
Bezeichnung für Quiltnadeln (Größe zwischen 6 und 12) wobei Nr.12 die kürzeste Nadel ist.
Bias Tape
Schrägstreifen
Bias-Quadrat
diagonal geteiltes, aus zwei Farben bestehendes Quadrat; wird häufig in den traditionellen Mustern benutzt; Bias Square; Anleitung zur Herstellung von Bias-Squares
Bias-Square
Spezielles Lineal zum präziseren Ausschneiden von Quadraten und Rechtecken.
Binding
Einfassung
Birds in the Air
Patchworkmuster; Quilt "Birds in the Air"
Block
Mehrere Teile, z. B. Quadrate, werden zu einem Block zusammengesetzt, mehrere Blöcke ergeben einen Quiltbody, Quiltbody mit Randstreifen ergibt das Quilttop.
Blockhaus
Patchworkmuster; Log Cabin
bobbin
Unterfadenspule
Bondaweb
Haftvlies (Markennamen in den USA): beidseitig klebendes Vlies, wie z.B. auch Steam-a-Seam, bzw. Vliesofix
Bone-Lace
Klöppelspitze
Border
Rand; Saum
Bordered Design
Ein zentrales Motiv wird von einem oder mehreren Bordüren umrandet, z. B. bei North Country Wholecloth Quilts; Quiltdesign
border strips
Randstreifen
bottom
am unteren Ende; ganz unten
Braut - oder Hochzeitsquilt
Ein junges Mädchen musste früher 12 Quilts fertigen, um ihre hausfraulichen Fertigkeiten unter Beweis zu stellen. Der 13. wurde dann ihr Brautquilt und war meistens ein echtes Meisterstück. Das Top wurde von der Braut genäht, Freundinnen und Verwandte kamen vor der Hochzeit zusammen und quilteten den Brautquilt.
Broken Dishes
Patchworkmuster; Quilt "Butterblume""
Bücher
Patchworkbücher gibt es mittlerweile wie Sand am Meer… eine kleine Auswahl habe ich hier zusammengestellt.
bügeln
Grundsätzlich bügelt man bei Patchworkarbeiten die Nahtzugaben nach einer Seite hin. Bei auseinandergebügelten Zugaben sind die Nähte - zumindest beim Handnähen - weniger haltbar. Bei maschinengenähten Nähten ist eine auseinandergebügelte Naht meist kein Problem und sogar bei manchen Mustern, bei denen viele Nähte aufeinandertreffen, unumgänglich für flache Nähte. Wenn es möglich ist und das Muster es erlaubt, bügeln Sie die Nahtzugaben zur dunkleren Stoffseite hin, damit sie nicht durchscheinen.

Nach oben

C

calculate
berechnen
Cathedral Window
Kirchenfenster
Celtic Knots
Verschlungene Muster, die mit Schrägstreifen gelegt und appliziert werden.
center
Mitte; zentrieren
chain piece
Kettennnähen
chalk wheel
Kreiderädchen
Charm Packs
Unter Charm-Pack versteht man eine Zusammenstellung der verschiedenen Stoffe einer Stoffserie. Beispielsweise Firma Moda bietet solche Packungen an, in denen meistens
keine Stoffe doppelt sind. Die Firmen stellen so ihre gesamten Serien vor.
Insgesamt sind in einem Pack ca. 40 Stücke in ca. 12,5 x 12,5 cm.
Charm Quilt
Bei Charm Quilts ist jeder Flicken aus einem anderen Stoff. Kein Stoff darf zweimal vorkommen, um so schwieriger ist es, trotzdem einen harmonischen Gesamteindruck zu schaffen. Oft werden meist sehr einfache geometrische Muster verwendet.
choice
Wahl; Auswahl
Churn Dash
Butter Churn, Patchworkmuster
clear
klar; durchsichtig
Clearview-Triangle
Ein spezielles Patchwork-Lineal in Dreieckform mit 60° Winkeln (gleichseitig – equilateral), entworfen von Sara Nephew.
color
Farbe
color familiy
Farbfamilie
corner
Ecke
corner squares
Eckquadrate
cotton
Baumwolle
Courthouse-Step
Patchworkmuster
cover
Decke; Abdeckung; bedecken
Crazy Quilt
Hier gibt es keine klaren geometrischen Muster, sondern Reste, Stofffetzen aller Formen und Arten werden zu einem Top zusammengenäht und meistens an den Nähten aufwendig bestickt. Es gibt auch die Variante, die Stoffstücke auf einen Unterstoff zu applizieren und die offenen Kanten mit den Stickstichen zu versäubern. Bei dieser Quiltart werden auch häufig wertvollere Stoffe wie Samt, Seide, Spitze und Brokat verwendet, die sich nicht zum patchen eignen und deshalb sonst selten verarbeitet werden.
Cribsize
Größenangabe, 45 x 60 Zoll, also etwa 114 x 152 cm
crooked
krumm; gebogen; verzogen
curves
Kurven
cutting
Schneiden; Einschnitt
cutting mat
Schneidmatte

Nach oben

D

dark
dunkel
darning foot
Stopffuß
Devil's Claw
Patchworkmuster
Double Irish Chain
Patchworkmuster
drop
versenken; fallenlassen
Drunkard’s Path
Patchworkmuster; Quilt "Die Welt des Dschungels"

Nach oben

E

Easy-Angle-Dreieck
Spezielles Patchwork-Lineal in Dreieckform (wie Geometrie-Dreieck)
Echoquilten
Einer bestimmten Form oder einem Muster folgen, ähnlich wie Wellen im Wasser
Eckquadrat
Quadrate, die den Randstreifen verlängern bzw. die waagerechten und senkrechten Randstreifen verbinden und für eine schöne Optik sorgen.
edge
Rand; Saum
Einfassung
Der fertige Quilt (alle drei gesteppten Lagen) wird mit einem langen Stoffband eingefasst. Diese Stoffbänder gibt es bereits fertig zu kaufen (Schrägbänder, vorgefalzt) oder man macht sie sich aus passendem Stoff selber; Anleitung Binding
Embellished
bestickt,verziert, geschmückt
Embellishment
Verzierung mit Knöpfen (button), Perlen (beads) u. a.
Embroidery
Stickerei
English Paper Piecing
engl. Papiermethode; alte Handnähmethode: Mit Hilfe von Papierschablonen werden Stoffstücke von Hand zusammengenäht, bekanntestes Beispiel: Grandmothers Flowergarden
essential
wesentlich

Nach oben

F

fabric
Stoff
Fadenschneider
Kleine „Schere“, die an keinem Arbeitsplatz fehlen sollte; Threadsnipper
Fadenverlauf gerade
Der gerade Fadenverlauf verläuft rechtwinklig zur Webkante; aus Schrägstreifen genähte Bias-Quadrate haben ringsherum den geraden Fadenverlauf.
Fadenverlauf schräg
Der schräge Fadenverlauf verläuft diagonal zur Webkante; bei Quadraten, die aus geraden Streifen zusammengenäht sind, haben alle Außenkanten den schrägen Fadenverlauf.
Fahnennhen
Es werden die Stoffteile vorbereitet, griffbereit zurechtgelegt und anschließend die ersten Patchworkteile genäht, das nächste Teil so dicht wie möglich angelegt. Der Nähfuß bleibt unten, der Faden wird nicht abgeschnitten. Der Vorgang wird wiederholt. Nach dem Nähen aller vorbereiteten Teile zu einer Kette oder Fahne werden sie auseinandergeschnitten und sorgfältig gebügelt; Kettennähen
Farbfamilie
Stoffe einer Farbe.
fat quarter
Ein "fettes Viertel" = 45 x 55 cm; in Deutschland "Quilter's Viertel"
Feather Wreath
Feathered Wreath; Federkranz, traditionelles Quiltmuster
feature print
Hauptstoff
flat
flach
floral
blumig
fold
Bruch; Falte: gefaltet
folded edge
gefalteter Saum
Folded Fabric
Gefaltete Blöcke mit dreidimensionaler Wirkung
Foundation Piecing
Nähen auf "Untergrund", z. B. auf Papier Paper Piecing.
Four-Patch
Patchworkmuster; Broken Dishes; Birds in the Air; Devil's Claw
free motion
freihand; frei beweglich; freies Quilten
Freezerpaper
Eigentlich zum Einfrieren von Lebensmitteln gedacht, erfüllt das gewachste Papier den Zweck, beim Bügeln am Stoff zu haften und so dafür zu sorgen, dass Stoffteile beim Nähen nicht verrutschen können. Nach dem Nähen kann das Papier leicht entfernt werden.
Freies Quilten
Nähen mit versenktem Transporteur, so dass in jede Richtung und mit jeder Stichlänge genäht werden kann; free motion
Friendship Quilt
Ein Freundschaftsquilt besteht aus Signaturblöcken, wobei jeder einzelne von einer anderen Freundin / Verwandten gefertigt wurde. Diese Blöcke enthalten einen meist hellfarbigen Flicken, auf dem sich die Näherin des Blockes verewigt hat. Im Freundeskreis wurde der Quilt fertiggestellt und meistens einer gemeinsamen Freundin geschenkt, die wegzog oder ein besonderes Ereignis zu feiern hatte. Er sollte als Andenken dienen und wurde meistens sehr sorgsam behandelt, weshalb verhältnismäßig viele dieser Quilts noch erhalten sind. Freundschaftsquilts könnte man auch wie die Albumquilts als Poesiealben aus Stoff bezeichnen.
Füllung
Batting; Wadding; Vlies; Baumwollvlies
Fullsize
Größenangabe, 81 x 96 Zoll, entspricht ca. 205,7 x 243,8 cm
Fusible
aufklebbar, aufbügelbar

Nach oben

G

gather
einhalten; ankrausen; sammeln
grain
Maserung; Strich
grannies fan
Patchworkmuster (Omas Fächer)
Grid
Raster, auch Vlies mit aufgedrucktem Raster für z.B. Watercolor-Technik oder Raster-Nähen

Nach oben

H

half
halb; Hälfte
Half Square Triangle
Dreieck aus der Hälfte eines Quadrats
Hawaii-Quilt
Auf Hawaii entwickelten sich Quilts, die meistens quadratisch und zweifarbig gearbeitet werden. Typisch sind die aus einem Teil bestehenden, aufwendigen, scherenschnittartigen floralen Ornamente, die in die Mitte appliziert werden.
heften
Hält die Lagen eines Quilts mit langen Handstichen zeitweilig zusammen
Heirloom Quilt
Heritage Quilt; Quilt als Erbstück, meist sehr aufwändig und fein gearbeitet (z.B. weiße Wholeclothquilts)

Nach oben

I

Inch
Zoll; Maß aus den USA / England. 1 Inch = 2,54 cm
iron
bügeln; (Bügel-) Eisen

Nach oben

J

Jelly Rolls
Die sogenannten "Jelly Rolls" sind in letzter Zeit sehr populär geworden.
Hierbei handelt es sich um ca. 40 Stück zusammen passende Stoff-Streifen einer
Kollektion mit den Abmessungen in ca. 6,4 cm x 110 cm.
join together
zusammenfügen

Nach oben

K

Kantenlineal
Zum Quilten von geraden Linien in gleichmäßigen Abstand. Auch „Wattierlineal“ genannt; im Zubehör von Nähmaschinen in der Regel enthalten.
Kettennähen
Es werden die Stoffteile vorbereitet, griffbereit zurechtgelegt und anschließend die ersten Patchworkteile genäht, das nächste Teil so dicht wie möglich angelegt. Der Nähfuß bleibt unten, der Faden wird nicht abgeschnitten. Der Vorgang wird wiederholt. Nach dem Nähen aller vorbereiteten Teile zu einer Kette oder Fahne werden sie auseinandergeschnitten und sorgfältig gebügelt; Fahnennähen
Keepsake Quilt
Memory Quilt; Quilt als Andenken
Kingsize
Größenangabe, 120 x 120 Zoll, entspricht ca. 304,8 x 304,8 cm
Kit
Fertigpackung, meist mit allen Materialien und Utensilien, die zur Fertigstellung eines Projektes benötigt werden
Korak
Afrikanische Patchwork-Variante, die von Hand genäht wird.
Kreppband
Sehr gut geeignet, um gerade Linien zu quilten. Einfach auf den Quilt kleben. Kann mehrfach verwendet werden. – Tesakrepp - Malerband
Kurvenlineal
Bewegliches Lineal, um Kurven abzubilden
zusammenfügen

Nach oben

L

Lace
Spitze
Lining
Rückseitenstoff, Futterstoff (z.B. bei Westen und Taschen)
layer
Lage; Schicht
length
Länge
light
hell
Lineal
Mittlerweile gibt es sehr viele verschiedene Größen von durchsichtigen Schneide-Linealen aus Kunststoff, die speziell zum „Entlang“-Schneiden für Patchworkarbeiten sind. Die Winkeleinteilungen von 45° und 60° sind äußerst nützlich. Sowohl mit metrischer Einteilung als auch in Inch-Einteilung zu kaufen.
Log Cabin
Patchworkmuster; Blockhaus; Quilt "Leinen-Log-Cabin"
Lonestar
Medaillonquilt mit einem Stern in der Mitte.
Long-Quarter
LQ; 1/4 m Stoff in der Größe 25 x 110 cm

Nach oben

M

Mäanderquilten
Nähen ohne Vorzeichnen in freien Formen. Ohne zu kreuzen entstehen Spiralen, Serpentinen halbmondförmige Muster etc.
mark
markieren
Marker
Markierhilfe wie Markierstift, Kreiderädchen u. a.
Markierungsstifte
Quiltmuster werden mit Hilfe dieser Stifte auf den Stoff übertragen. Dokumentation Markierungsstifte
Maschinenquilten
Ein mit der Maschine genähter Quilt ist schneller zu nähen, (wahrscheinlich) haltbarer und maschinen-waschbar.
masking tape
Kreppband
Mat
Schneidematte
Material
Baumwollstoff, Nähgarn, Lineale, Nähmaschine
measurement
Maß
Medaillon Quilt
Das Merkmal des Medaillon Quilts ist ein großes Motiv in der Mitte des Quilts, um das Blöcke oder diverse Ränder herum gestaltet werden. Diese Form war eine der ersten Quiltformen und hat sich vor der Blocktechnik entwickelt. Eine heute noch beliebte Form des Medaillion Quilts ist der Round Robin, ein Gruppenprojekt, bei dem die erste Quilterin mit der Mitte anfängt und jede weitere einen Rand hinzufügt.
medium
mittel
Milliner Needles
Hutmachernadeln, sehr lang und biegsam, werden von manchen Quiltern als Applikationsnadeln bevorzugt
mitered corners
auf Gehrung verbundene Ecken
Mittelbreite
In der Mitte des Quilts gemessene durchschnittliche Breite
Mittellänge
In der Mitte des Quilts gemessene durchschnittliche Länge
Mola
Reverseapplique; bunte Quiltoberfläche mit mehreren Lagen. Traditionelles textiles Handwerk in Südamerika, häufig auch als Schmuck für Kleidungsstücke verwendet.
monofilament
einfarbiger, durchsichtiger Faden
Multicolored
mehrfarbig, z.B. bei Garnen
Muslin
Nessel
Musterquilten
Die schwierigste Form des freien Quiltens.

Nach oben

N

Nähfüße
Applikationsfuß; Stickfuß; Patchworkfuß
Nähmaschine
Eine gute Nähmaschine, ausgestattet mit doppeltem Stofftransport und verschiedenen Nadelpositionen, erleichtert Ihnen die Arbeit. Regelmäßige Wartung und Pflege sind Voraussetzung für gute Ergebnisse, deshalb nach jedem Projekt von Staub, Fäden und Nähresten befreien.
Nahtzugabe
In der Regel wird bei metrischer Einteilung mit 0,75 cm gearbeitet; bei Inch-Einteilung spricht man von ¼-Zoll (=0,635 cm).
Nahttrenner
Saumtrenner
needle
Nadel
Needlescratching
Markiermethode, bei der mit der stumpfen Seite einer Nadel oder einer Stopfnadel das Quiltmuster in den Stoff "geritzt" wird.
Neunerblock
Patchworkmuster; Nine-Patch
Nine-Patch
Patchworkmuster; Neunerblock
non-directional
nicht in eine Richtung weisend

Nach oben

O

Obertransportfuß
Gibt es als Zubehör für viele Nähmaschinen. Der Obertransportfuß sorgt für gleichmäßigen Stofftransport der Oberseite, so dass es viel seltener zu Faltenbildung kommt. Die Firma Pfaff hat ein spezielles, zuschaltbares Verfahren entwickelt (IDT), welches diesen zusätzlichen Fuß überflüssig macht.
Organdy
Organza: durchsichtiger, fein gewebter Stoff, selten noch Seidenorganza, sondern meistens Kunstfaser. Wird für Schattentechnik oder als Unterlage zum maschinellen Sticken von Spitzen verwendet
outer edges
äußere Ränder

Nach oben

P

Panel
Ein gedrucktes Motiv, zur Verarbeitung in einem Quilt oder als einzelnes Bild geeignet.
Paper Piecing
Nähen auf Papier. Es wird Stoffstück für Stoffstück in einer bestimmten Reihenfolge auf einer Papiervorlage genäht. Foundation Piecing
Patchwork
Flickwerk; zusammensetzen vieler unterschiedlicher Stoffteile nach bestimmten Mustern.
Patchworkfuß
Fuß für die Nähmaschine, der in der Breite genau zur Nahtzugabe von 0,75 cm bzw. ¼-Zoll passt.
pattern
Muster
Piece
Stück
pin
Stecknadel
Piped Edge
Randabschluß: ein Schrägstreifen wird um eine Kordel gelegt und der überstehende Saum zwischen Top und Rückseite des Quilts eingenäht.
Pinwheel
Patchworkmuster; Windrad
plaid
Decke
Prairie Points
Gefaltete Stoffdreiecke, die nebeneinander angeordnet beim Schließen des Quilts zwischen Top und Rückseite genäht werden; Anleitung Prairie Points
press
drücken
print
Druck; bedruckt
Purse
Handtasche

Nach oben

Q

quality
Qualität
quantity
Menge
Queensize
Größenangabe: 90 x 108 Zoll, entspricht ca. 228,6 x 274,3 cm
Quilt
Ein Quilt besteht aus einer (gepatchten) Oberseite, einer Füllung und einer Rückseite. Diese drei Lagen werden mehr oder weniger kunstvoll durch Steppstiche miteinander verbunden; quilten.
Quiltbody
Die gepatchte Vorderseite eines Quilts ohne Seitenränder.
quilten
steppen; drei Lagen eines Quilts durch Steppstiche miteinander verbin-den.
Quiltfuß
Nähmaschinenfuß speziell für das Quilten.
Quilthandschuhe
Baumwoll-Handschuhe für Quilter, die auf der Innenseite mit Gummi-Noppen versehen sind. Man hat dadurch den Stoff viel besser „im Griff“, denn die Handschuhe verhindern ein Abrutschen und sorgen sogar für weniger Verspannungen im Nacken.
Quilting Frame
Standrahmen mit Stangensystem (Rundhölzer, auf denen der Quilt aufgewickelt wird) oder wie ein großer Gobelinrahmen aus Flachhölzern
Quilting Hoop
Runder Quiltrahmen, mit oder ohne Fuß.
Quiltklammern
Runde, auf einer Seite offene Klammern, mit denen der aufgerollte Quilt zusammengehalten wird. Hierfür eignen sich auch Fahrradklammern.
Quiltmuster
Muster, die zum Zusammensteppen und zur Verschönerung der drei Lagen eines Quilts genutzt werden. Es gibt bereits viele schöne, vorgefertige Muster zu kaufen.
Quiltrahmen
Es gibt sie in verschiedenen Größen aus Holz und aus Kunststoff. Sie sind in runden und in eckigen Formen erhältlich, so dass sich jeder den für ihn passenden Rahmen heraussuchen kann. Auch Standgeräte werden angeboten.
Quiltschablone
Für oben genannte Quiltmuster gibt es fertige Schablonen, von denen das Muster nur noch abgezeichnet werden muss.
Quilttop
Die Oberseite eines Quilts; meistens aus Patchwork.
Quilt-as-you-go
Methode, bei der einzelne Teile eines Quilts fertiggestellt (auch 3-lagig gequiltet) und anschließend zu einem Quilt zusammengesetzt werden

Nach oben

R

Randeinfassung
Einfassung
random
zufällig
Randquadrat
Ein Quadrat, das sich im Randstreifen befindet bzw. diese miteinander verbindet.
Randstreifen
Streifen, die um das Quiltbody herum genäht werden.
Rasterquilten
Gerade oder diagonal: Wie ein Raster verlaufen die Quiltlinien über den Quilt.
Rasterstreifen
Blöcke können durch Rasterstreifen voneinander getrennt werden.
rather
ziemlich; eher; lieber
rectangle
Rechteck
Redwork
mit rotem Stickgarn im Stiel- oder Kettenstich auf meist weißen Stoffen gestickte Motive, die dann zu einem Quilt verarbeitet werden. Auch black-(schwarzes Garn) oder blue-(blaues Garn) ist gebräuchlich
repetition
Wiederholung
requirement
Erfordernis
Retro-Stoff
Repro-Stoff; Stoffe, die alten Mustern nachempfunden wurden, z.B. Willi-am-Morris-Stoffe, Jugendstilstoffe, Stoffe aus der Civil-War-Ära, Pastells der 30er Jahre
reverse
umgekehrt; linke Stoffseite
Reverseapplique
Applikationstechnik, bei der das Applikationsmotiv auf den Oberstoff gezeichnet und dann ausgeschnitten wird. Die Nahtzugaben werden dann nach innen gesäumt. Sichtbar wird dadurch der darunterliegende Stoff. Der nächste Stoff wird daruntergelegt und das Motiv erneut ausgeschnitten.
Ribbon
(Seiden-)Band, Schleife
Ribbonwork
Bändchenstickerei
Rollschneider
Gerät zum Schneiden von Stoffen. Man kann damit mehrere Lagen Stoff gleichzeitig sauber schneiden. Aber vorsichtig – nur mit der passenden Unterlage (Schneidmatte) verwenden! Der sogenannte Rotary Cutter, 1976 von Barbara Johannah entwickelt, ist heute aus der Patchworktechnik nicht mehr wegzudenken.
rotary cutter
Rollschneider
rotation
Drehung; Abwechselung
rough edges
unregelmäßige, ungesäumte Ränder
rows
Reihen
Rückseite
Die Rückseite eines Quilts kann aus einem Stück Stoff bestehen oder aber aus zusammengesetzten Teilen, z. B. aus den Resten der Stoffe der Vorderseite; Backing
Rückseitenstoff
Dieser Stoff hat meistens Überbreite, so dass man für die Rückseite keine Stoffe aneinandernähen muss.
ruler
Lineal

Nach oben

S

safety pin
Sicherheitsnadel
Sampler
Jeder Block eines Samplers besteht aus einem anderen Muster, dabei können gepatchte und applizierte gemeinsam verwendet werden.
Sashiko
Ist eine japanische Sticktechnik, die mit weißem Garn auf indigofarbenem Stoff gemacht wird und durch geometrische Formen sehr dem Quilting ähnelt.
Saumtrenner
Wo genäht wird, wird auch aufgetrennt…. Gerät in Form einer kleinen Gabel, auf einer Seite der Gabel steckt meistens eine kleine Plastikkugel, was ein versehentliches Aufritzen des Stoffs verhindern soll; Nahttrenner
Schattenquilten
Nähen in der Naht, gegenüber der Seite auf die man die Nahtsäume gebügelt hat; Stich-in-the-Ditch; Als Schattenquilten bezeichnet man auch eine Technik, bei der die Motive aus Stoff ausgeschnitten und auf den Trägerstoff aufgebügelt werden. Darüber wird Organza gelegt, die Kanten der Motive werden umquiltet. Das dünne Organza sieht man auf den ersten Blick nicht.
Schere
Scissor; Verwenden Sie eine leichte Stoffschere, die bis zur Spitze schneidet. Nehmen Sie diese Schere ausschließlich zum Schneiden von Stoffen! Zum Abschneiden von Fäden beim Nähen verwenden Sie irgendeine Schere - nur nicht Ihre Beste! Dafür gibt es Fadenschneider, und dieses kleine Werkzeug lohnt sich wirklich.
Schmalkantfuß
Auch Saumfuß genannt, hilfreich beim Nähen der Einfassung.
Schneidelineale
Lineale
Schneidunterlage
Den Rollschneider niemals ohne die dazugehörige Schneidmatte benutzen! Cutting mat
Schrägband
Als Schrägband bezeichnet man das Band zum Einfassen, welches vorgefalzt ist.
Schrägstreifen
Die Stoffstreifen, aus denen bei der Rollschneidtechnik die Bias-Quadrate und die Side-by-Side-Dreiecke geschnitten werden.
Schrägstreifeneinheit
Ein Stück Stoff, dass aus zusammengenähten Schrägstreifen besteht. Anleitung zur Herstellung von Bias-Squares
scissor
Schere
scrap
Rest; Schnipsel
Scrap Quilt
Scrap Quilts bestehen aus Stoffresten aller Art und sind wahrscheinlich die ursprünglichsten Quilts. Zu Pionierzeiten wurden aus Mangel an Stoffen auch kleinste Stoffreste zu Quilts verarbeitet. Dabei ist die Herausforderung, trotz der vielen unterschiedlichen Stoffe und Farben ein harmonisches Gesamtbild zu schaffen. Heute ist Stoffmangel selten der Grund für Scrap Quilts. Meistens reizt die Quilterin das Spiel mit Farben und Stoffen und der besondere, etwas altmodische Charme der Scrap Quilts.
seam
Saum; Naht
seam allowance
Nahtzugabe
Sechzig-Grad Winkel mit Clear View
Der sechzig-Grad-Winkel findet sich im gleichschenkeligen Dreieck. Sara Nephew hat ein 60-Grad-Lineal kreiert (Clearview-Triangle), mit dem man prima Dreiecke und Rauten ausschneiden kann.
Selvage
Webkante
Seminole
Mosaikartiges Muster: Lange, farbige Stoffstreifen werden zu Bändern genäht, dann in Segmente geschnitten, neu geordnet und in geometrische Muster zusammengenäht. Seminole heißt der Indianerstamm, der diese unverwechselbaren, kontrastreichen, farbenfrohen Musterbänder, die aus Stoffstreifen gefertigt werden und sich an Naturmustern, wie z.B. Blätter oder Krokodilhaut orientieren, entwickelte.
Setting
Blockanordnung beim Top
sew
nähen
Sewing machine
Nähmaschine
Sharps
längere Nadeln als Betweens, für Applique
Sicherheitsnadeln
Zum Heften der drei Quiltlagen fast unersetzlich; safety pins
Side-by-Sides
Teilt man Bias-Squares (diagonal geteilte Quadrate) hat man Side-by-Sides
size
Größe
slice
schneiden
spot
Punkt
square ruler
Quadratisches Lineal
squares
Quadrate
squaring up
begradigen (quadratisch machen)
stacking
stapeln
Stack and whack
mehrere Lagen unterschiedlicher Stoffe schneiden, tauschen und zusammennähen, dann wieder tauschen usw. Vorlagen sind bekannt als Magic Tiles oder Zauberkacheln
Stained Glass
Bleiverglasungen nachempfundene Applikationstechnik. Motive in meist kräftigen Farben werden auf einem Trägerstoff fixiert und die Ränder mit Schrägstreifen betont. Kann auch in Reverseapplique statt mit Schrägstreifen hergestellt werden
steam iron
Dampfbügeleisen
Stecknadeln
Bevorzugt Nadeln mit flachem Kopf; pins
Steppstiche
Quilting
stitch
nähen; heften
Stich in the Ditch
Schattenquilten
Stichlänge
individuell einzustellen an der Nähmaschine; meistens von 1 - 6.
Stickfuß
Quiltfuß, Stopffuß
Stippling
Freies Quilten ohne die Naht zu kreuzen.
Stoffbreite
Die Stoffbreite von Patchworkstoffen liegt meistens bei 110 - 115 cm.
Stoffbruch
Da, wo der Stoff gefaltet ist.
Stoffradiergummi
Um Markierungen wegzuradieren
Stoffverbrauch
Wer den Stoffverbrauch ganz exakt berechnen möchte, muss zuerst alle Teile, aus denen sich seine Decke zusammensetzt, zählen. Dazu ist es notwendig, zumindest einen groben Entwurf des Quilts anzufertigen. Dann wird jedes einzelne Teil in entsprechende Quadrate oder Rechtecke umgesetzt und auf einer Skizze die Anzahl der Formen reihenweise gemäß Stoffbreite eingetragen. Aus der Summe der Reihen ergibt sich die benötigte Stoffmenge, zu der man 10 bis 20 Prozent Verschnitt hinzurechnet. Dieses Verfahren der Stoffmengenermittlung ist zwar genau, aber auch kompliziert und aufwendig. Deshalb wird der Stoffverbrauch oftmals großzügig geschätzt und im Zweifelsfall etwas mehr Stoff gekauft. Aus diese Weise erweitert sich der Stoffbestand und die Auswahlpalette von Stoffresten für die nächsten Projekte...
Streifeneinheit
Ein Stück Stoff, dass aus zusammengenähten Stoffstreifen besteht.
Streifentechnik
Die Streifentechnik mit geradem Fadenverlauf lässt sich am einfachsten an einem simplen Nine-Patch-Block erläutern. Bei der traditionellen Methode schneiden Sie einzelne Quadrate und nähen diese dann Stück für Stück zum Block aneinander. Zerlegen Sie den Nine-Patch-Block in drei Reihen, wird deutlich, dass Reihe 1 und 3 identisch sind und bei Reihe 2 die gleichen Formen und Farben in einer anderen Anordnung vorliegen. Um das Zusammensetzen der Teile zu beschleunigen, kann man Streifen im geraden Fadenverlauf schneiden, diese aneinandernähen und Segmente, die wie die Reihen des Nine-Patch-Blocks aussehen, davon abschneiden. Nun ist es ganz leicht, die Segmente zum fertigen Block aneinanderzunähen.
stripe
Streifen
strip piecing
Streifentechnik
strips
schmaler Streifen
Strip Design
Quiltingdesign, bei dem die Muster in breiten Streifen angeordnet sind.
stuck together
anheften
suit
passen
surface
Vorderseite

Nach oben

T

template
Vorlage; Stencil; Schablonen zum Zuschneiden von Stoffen, oder auch für Quiltmuster
Thimble
Fingerhut
Trapunto
Trapuntos sind eine Form der Wholecloth Quilts, haben also eine Oberseite, die aus einem Stück Stoff besteht. Die gequilteten Muster werden zusätzlich mit Füllwatte und Kordeln ausgestopft, um die Plastizität zu steigern.
thread
Faden, Garn
Threadsnipper
Fadenschneider
tools
Werkzeuge, Arbeits- oder Handwerkszeug
top
oben, Spitze
Tote, Tote Bag
Tüte, Tragetasche
triangle
Dreieck
Trimmen, trimming
begradigen, in Form bringen; die "Öhrchen" abschneiden.
True Lovers Knot
Klassisches Quiltmuster (Endlosknoten), der traditionell für Hochzeitsquilts verwendet wurde
Twin Size
Größenangabe: 64 x 80 Zoll, entspricht ca. 162 x 202 cm

Nach oben

U

U.F.O.
Un Finished Object; ein unvollendetes Projekt, an dem schon lange genäht wird.
Umrißquilten
Um ein Motiv herum quilten und dabei die ungefähren Umrisse quilten. Ähnlich wie es aussieht, wenn man einen Stein ins Wasser wirft.
Unit
Einheit

Nach oben

V

variation
Abwechslung, Variation
Visible
sichtbar
Vlies - Vlieseinlage
Dies ist die Füllung der Quilts, um den Quilt plastischer oder weich und wärmend zu gestalten. Polyestervliese gibt es in verschiedenen Stärken und Qualitäten zu kaufen. Daneben sind auch Vliese aus Naturfasern wie Baumwolle, Wolle oder Seide im Fachhandel erhältlich.
Vliesofix
Vlies zum Aufbügeln

Nach oben

W

walking foot
Obertransportfuß
Watercolor
Mit Watercolor oder Colorwash bezeichnet man Quilts, die so wirken wie Aquarelle. Sie bestehen meistens aus recht groß gemusterten Blumenstoffen, die zu Quadratengeschnitten werden. Die Quadrate werden so angeordnet, dass ein duftiges, aquarellartiges Motiv entsteht.
Watersoluble
wasserlöslich
Webkanten
Sind die durch das Weben entstandenen Seitenkanten eines Stoffes. Diese sollten Sie grundsätzlich nicht verarbeiten. Die Webkanten sind dichter gewebt als der übrige Stoff, sie laufen deshalb beim Waschen stärker ein und sind schwieriger zu quilten.
weddingring
Patchworkmuster; Hochzeitsring
wegde
Keil
Wholecloth
Ein Wholecloth Quilt besitzt eine ungepatchte, d.h. aus einem meist weißen oder naturfarbenen kompletten Stück Stoff bestehende, Oberseite. Diese Quilts sind meist mit sehr aufwendigen Muster gequiltet, die auf der hellen, ungemusterten Oberseite besonders gut zur Geltung kommen.
wide
weit
width
Breite

Nach oben

XYZ

Yard
Maßeinheit: englische Elle, 1 Yard = 0,9144 Meter.
yardage
Stoffverbrauch
Y-Naht
Zwei Nähte, die in Form eines Y auf eine Dritte stoßen.